Oma’s Zwiebelsirup sagt dem Husten den „Kampf“ an…

…als ich noch ein Kind war hat ihn mir meine Mutter schon gegeben – jetzt erlebt dieser simple Sirup fast wieder eine „Renaissance“.
Wenn’s mal schnell gehen soll und sich der Kandiszucker im schwarzen Rettich noch nicht aufgelöst hat…
Alles was man dazu braucht: die gutealte Hauszwiebel (reichlich davon), Thymian (am besten Arzneithymian aus dem eigenen Garten – frisch oder getrocknet oder auch Quendel – das ist der „wilde“ Bruder unseres Thymians), besten österreichischen Bienenhonig vom Imker eures Vertrauens und Wasser.

Und so gehts:
Zwiebel schneiden und mit Thymian und etwas Wasser (nur Boden bedeckt) in ein passendes Töpfchen geben. Ich nehm‘ immer mein heiß geliebtes hellblaues Riess-Emailhäferl!
Deckel drauf (damit die ätherischen Öle von Zwiebel und Thymian nicht gleich „verduften“) und mind. 1/2 Stunde bei schwacher Hitze „dahinsimmern“ lassen, bis sich die Flüssigkeit auf die Hälfte reduziert hat.
Anschließend abseihen und Zwiebel noch ein wenig „ausquetschen“, damit ja nichts vergeudet wird.
Wenn handwarm 4 EL Bienenhonig einrühren. ACHTUNG: Bienenhonig NICHT über 30°C erwärmen, sonst habt ihr all seine wichtigen Inhaltsstoffe „verheizt“!!!
Nun in kleine Gläschen oder auch Fläschchen abfüllen, beschriften und im Kühlschrank aufbewahren.

Wenn’s dann wieder mal kitzelt im Hals und „Räusper-“ und „Hüstl“-Alarm ist über den Tag verteilt immer wieder ein Teelöffel vom Sirup nehmen. Auch Kinder ab 1 Jahr dürfen diesen Sirup nehmen. ACHTUNG: Kinder im ersten Lebensjahr dürfen keinen Honig verzehren. In ihm können Sporen des Bakteriums Clostridium botulinum vorhanden sein, deren Abbauprodukte zu lebensgefährlichen Vergiftungen mit Lähmungserscheinungen (Säuglingsbotulismus) führen können.
Die Zwiebel
Allium cepa – Familie der Amaryllisgewächse
Inhaltsstoffe: Allicin, Aminosäure, ätherische Öle, Carotin, Flavonoide, Gerbstoffe, Vitamine, Zink,…
Wirkung: die Zwiebel wirkt antibakteriell, antimikrobiell, auswurffördernd, entzündungshemmend, harntreibend, herzstärkend, krampflösend, magenanregend, schleimlösend und tonisierend. Außerdem wirkt sie vorbeugend gegen altersbedingte Gefäßkrankheiten.
Der Arzneithymian
Thymus vulgaris – Familie der Lippenblütler
Inhaltsstoffe: ätherische Öle, Beta-Sitosterol (Stigmasterol), Bitterstoffe, Cumarina, Favonoide, Gerbstoffe, Harz, Phenole, Saponine, Schleimstoffe, Zink,…
Wirkung: anregend, antibakteriell, beruhigend, desinfizierend, krampflösend, schleimlösend,…
Der Honig
Inhaltsstoffe: Honig besteht aus über 200 verschiedenen Inhaltsstoffen, die Zusammensetzung kann je nach Honigsorte sehr unterschiedlich sein.
Wirkung: antibakteriell, antiseptisch, antimikrobiell, kräftigend.

Quellen: meine Oma Juliana, www.gesund.co.at


 


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.