Großmutter’s Hausmittel – Erkältung & Grippe – DO, 12.11.2015

„klopf-klopf“ auf’s Holz – heuer hat`s die Teilnehmerinnen und mich noch nicht erwischt. Vielleicht mal ein wenig niesen, hüsteln und ein wenig Halsweh – aber eine richtige Erkältung oder gar eine Grippe ist noch nicht draus geworden.
So soll es auch bleiben – VORBEUGEN IST BESSER ALS HEILEN! Und wenn´s dann doch passiert dann wissen, welche Kräutlein, Lebensmittel, Safterl und Anwendungen bei Halsweh, Reizhusten, Brustschmerzen, Schnupfen, wunde Nasen und Kopf- und Gliederschmerzen helfen können. Diesen Themen widmeten wir uns beim Workshop letzten Donnerstag.
Eine Erkältung und Grippe wird durch körperfremde Krankheitserreger hervorgerufen und es lässt sich medikamentös nicht viel dagegen ausrichten – am Besten „durchstehen“, Ruhe geben (2 Tage Bettruhe und Wärme wirken Wunder) und den Körper arbeiten lassen. Fieber ist keine Krankheit sondern ein Zeichen, dass unser Körper sich gegen Viren oder Bakterien wehrt und damit auseinander setzt. Das Immunsystem wird optimal aktiviert um das Wachstum der Krankheitserreger zu hemmen.
Ja, natürlich; unsere Mütter und Oma’s hatten schon recht damit wenn sie predigten: „ist ja kein Wunder, wenn du nichts aufsetzt, zuwenig anhast und wieder mal nicht folgst…“ – Erkältungen werden oft auf Unterkühlung zurückgeführt – förderlich ist es nicht, wenn wir „leicht bekleidet“ im Herbst und Winter raus gehen.

Zuerst gingen wir mal die verschiedenen „Haushaltsvorräte“ durch, die uns helfen können: Kren als Brei-Auflage bei Husten und Kopfschmerzen, Honig – GOLDENER SAFT, DER WUNDER SCHAFFT – zubereitet als Honig-Kren zur Immunstärkung, Zitrone, Ingwer, Fenchel, Leinsamen, und die gute alte Zwiebel und der Knofi,…
Auch die Kräuter durften nicht unbeachtet gelassen werden: Majoran und Wasserdost (Tinktur zur Stärkung der Abwehrkräfte), Salbei, Thymian, Eisenkraut, Hänsel & Gretel (Lungenkraut), Mädesüß, Käsepappel, Eibisch & CO… – Das 6-seitige Skript hier zu wiederholen bräuchte zuviel Platz.
Gemeinsam stellten wir einen Erkältungsbalsam, einen Zwiebelsirup, eine Mädesüß-Verreibung und eine Bienenwachs-Kompresse her.

Also: die nächste Erkältung kann kommen – wir sind gerüstet: DANKE AN ALLE MAMAS UND OMAS, DIE UNS DIESES WISSEN WEITER GEGEBEN HABEN!!!