„ausg’flogn“ – Kräuter-Auszeitwochenende im Mühlviertel – 23. & 24. Juli 2016

Natur pur!
Vergangenes Wochenende bezogen 8 natur- und kräuterbegeisterte Damen die historische Grasslmühle im oberen Mühlviertel bei Reichenthal.
Am Mühlenweg im „letzten Eck“ Oberösterreichs inmitten unvergleichbarer Natur gelegen (gleich über den Bach hinter der Mühle – der auch früher die Grenze markierte – liegt Tschechien),  trafen bereits am Freitag Abend Helga und Claudia aus Wien ein. Nach gemütlichem Zusammensitzen mit der ebenfalls am Wochenende in der Mühle weilenden Malerinnengruppe gings ab in die urigen Zimmer.  So gehört’s: karrierte Bettwäsche, alte ehrwürdige Gemäuer, nur das Licht vom Mond und die Geräusche der Natur.
Nach dem ausgiebigen Frühstück und als die restlichen „Kräuterhexen“ Ulli, Donate, Birgit & Laura eingetroffen waren ging’s nach dem Kennenlernen gleich los zur Kräuterwanderung. Es fehlt hier der Platz um alle Pflanzen und Mühlvierter Kräuter aufzuzählen, die die Natur hier parat hält: Waldengelwurz, Johanniskraut, Ackerstiefmütterchen, Mädesüß, und, und, und.
Auch ein tierischer Kräuterwanderer begleitete uns: der kleine Gizmo, der fleißig beim Aufspüren der Wildkräuter für unseren anschließenden Wildkräuter-Kochworkshop half.
Zurück in der Mühle gab’s Stärkung mit selbst gebackenem Knäckebrot und Erbsen-Minze- & Sonnenblumen-Quendel-Aufstrich. Kräuter sortieren & verlesen und ab in die Küche!
Den Kreislauf mit einem Prosecco gestärkt wurde nun geschnipselt, gerührt, gebrutzelt, geknetet und gekostet. Kurzweilig war die Zeit in der Küche mit viel Spaß und Engagement und so wurde auch bald gemeinsam getafelt:
° In Reisteig ausgebackene junge Triebe, Blüten und Blätter von Giersch, Wiesenbocksbart, Wiesen-Bärenklau-Brokkoli & CO
° Wildkräuter-Gurken Gazpacho mit Minzeblubb & WildeMöhresamen-Grissini
° Wildkräuter-Nockerl mit Kokos“butter“, karamellisierten Tomaten und sautiertem Mangold dazu
° bunter Wildkräuter-Blütensalat mit Zitronengurke und Pinienkernen
° Chiosamen-Kaltschale mit Wachau-Marillen-Fruchtkuss und Zitronenmelissen-Hauberl
Und damit das Menü auch wirklich naturbelassen ist, hab ich am Freitag noch frisches Bio-Gemüse aus meinem Garten geerntet.

Damit das Mehrgänge-Menü und auch teilweise der gute Weiß- & Rotwein ein wenig Verdauungshilfe bekamen gingen die Damen an’s Sammeln der Kräuter für den Magenbitter. Jetzt zeigte sich, wer gut bei der Kräuterwanderung aufgepasst hat (natürlich gab’s eh Hilfe in Form eines Skripts und meinerseits).
Als Abschluss dieses ereignis- und eindrucksreichen Tages gab’s noch ein lustiges Pflanzenrätsel zu lösen. Die Siegerin ex aequo Helga & Donate erhielten als Belohnung ein gesundes HätschnBätschn-Schnapserl.

Der Sonntag stand unter dem Motto „Pflanzenauszüge & Frischkräuterkosmetik, Salben & Balsame selbst herstellen“
Nachdem auch Selina & Sarah eingetroffen waren, einem ausgedehnten Frühstück und ein wenig Theorie, einem fantastischen Honig-Handpeeling und einem kleinen Snack setzten wir aus den vom Vortag gesammelten Wildkräutern (sollte sich jetzt die Frage auftun – ja aber die sind ja nimma frisch!? – Das soll so sein, die Pflanzen sollten immer ein wenig angewelkt sein um Schimmelbildung zu vermeiden) ein Johanniskrautöl im Kaltansatz an. Bereiteten aus Braunelle & Zitronenmelisse sowie aus Schafgarbe, Wegerich, Kamille & Gänseblümchen einen Heißauszug für unseren
° Lippenbalsam vorbeugend bei Lippenherpes und für unseren
° Wund- & Pflegebalsam.
Anschließend kam noch meine sogenannte „Küchenkastl-Kosmetik“ an die Reihe. Sarah, Selina, Laura, Birgit, Donate, Claudia und Helga rührten im Teamwork mit Sheabutter, Jojobaöl, Johanniskrautöl, Frangipani-Kokosöl-Auszug und Sanddornfruchtfleischöl eine pflegende traumhaft „fluffige Körpersahne Wolke N° 7“.

Es wurden die Schätzchen eingepackt und am späten Nachmittag gings erholt und voller Eindrücke nach Hause.

Viel besprochen, gesammelt, aufgespürt, fachsimpelt, Erfahrungen ausgetauscht und Spaß gehabt! Ein herzliches Danke an die Teilnehmerinnen und an Yvonne – die Mühlenbesitzerin – für dieses tolle Kräuterwochenende!

…die Kräuterauszeit im Mühlviertel – immer wieder ein Erlebnis!
Impressionen zum Workshop:


 


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.