„aufgespürt“ – Impressionen „Kleine Kräuterdetektive“ 7. Juni 2017

ACHTUNG: Kleine Kräuterdetektive unterwegs…!
6 kleine NaturforscherInnen (Anna, Linah, Kevin, Nicklas, Moritz, Arian) in Begleitung der Mamas und auch Boxer Cäsar schwärmten gestern aus um das Reich der Pflanzenelfen und -Zwerge zu erkunden. Ausgerüstet mit Lupe, Krickerl und  Sammelkorb ging’s ab rund ums Kräuterei-Refugium in Polsing. Da gab’s viel zu entdecken:
Wir lernten wir das „Wegerich-Zauberpflaster“ kennen – man weiß ja nie! Beim Wegerich-Fadenziehen wurde die Frage geklärt: „Wieviele Eis werde ich diesen Sommer bekommen?“.
Interessant dass der Breitwegerich von den Indianern „Fußabdruck des weißen Mannes“ genannt wird und die Schafgarbe wird auch Mäuseleiter genannt.
Weiter zum Schwimmteich wo es Frösche, Kaulquappen und Fische zu entdecken gab. Eine kleine Stärkung mit Walderdbeeren und weiter ging’s zum Hollerbusch. Es wurden auch gleich Blüten (Vergissmeinnicht, Rose, Holler, Gänseblümchen) für unseren Blütenhonig gesammelt.

Zwischendurch wurden Wildkräuter wie Giersch, Taubnessel und Zitronenmelisse für unseren Wiesenkräuter-Aufstrich gesammelt. Ein kleiner Abstecher zu den Hühnern. Und was ist wohl beim Lied „ein Männchen steht im Walde“ gemeint? Die Aufklärung verblüffte.
Durstig und hungrig von den vielen Ermittlungen zuerst mal einen kräftige Schluck Wiesendudler. Dann schnippelten wir zurück im Kräuterdetektiv-Hauptquatier im Gwölb unsere Wildkräuter für den Wiesentopfen  – hmmmm lecker!
Kulinarisch gestärkt wurden nun die Bio-Honiggläser mit den gesammelten Blüten gefüllt und die „Kräuter-Detektiv-Urkunde“ in Empfang genommen. Jetzt sind die kleinen Kräuterdetektive berechtigt mit Mama, Papa & Oma aus Wald- & Wiesenpflanzen leckere Gustostückerl zu zaubern und natürlich ihren Freunden und Freundinnen das Gelernte weiter zu erzählen.

Natur erleben für unsere Kleinen – ein erlebnisreicher Tag in der Kräuterei…

Impressionen zum Workshop:

 


 


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.