„angerührt“ – Impressionen Naturkosmetik-Workshop 5. März 2016

Naturkosmetik mit Wellnessfaktor – dieser Titel war letzten Samstag in der Kräuterei „Programm“. 
Das war ein wunderschöner, sonniger Vor-Frühlingstag letzten Samstag.
Gut gelaunt trafen wir uns zu einem „Rühr- und Verwöhntag“. Ein wenig Theorie zu den Themen „Naturkosmetik im Wandel der Zeit“, „Rezepte lesen und verstehen“ – was ist Fett-, Wasser- und Werkstoffphase, ob und wie konservieren? und „Pflanzenauszüge selbst herstellen“ wurde durchgegangen.
Einige typische Kosmetikpflanzen, Öle, Butter, Wirkstoffe, Konsistenzgeber und Gelbildner wurden genauer unter die Lupe genommen. Derweilen verwöhnten Melanie, Doris, Claudia und Sabine ihre Hände mit einem Honig-Zucker Handpeeling – überrascht um die „babyzarte“ Haut danach.
Dann ging’s nach draußen rund um’s Bruckmayrgut ein paar frische Pflänzchen für unser Kräutermazerat sammeln. Dies entwickelte sich zu einer kleinen Kräuterwanderung mit interessanten Details über Gänseblümchen, Braunelle, Gundelrebe, Taubnessel, Frauenmantel, Spitzwegerich & Co.
Wieder zurück im G’wölb hieß es erst mal „Zeit für Wellness“: eine entspannende Orangenblütenwasser-Gesichtskompresse als Vorbereitung auf die Gesichtsmaske mit Peelingeffekt (mit Zutaten aus dem Küchenkastl – Joghurt, Haferflocken, Traubenkernmehl, Mandelöl, Lavendelblüten und Honig), die uns Doris zubereitete.
In der Zwischenzeit „simmerte“ unser Kräuter-Mazerat, dass dann anschließend in unseren Honig-Lippenpflegestifte verarbeitet wurde. Zum Abschluss rührten die Teilnhehmerinnen noch eine fluffige Körpersahne „Wolke N°7“.
Kräutermazerat, Lippenpflegestift und Körpersahne wurde mit nach Hause genommen – ein erholsamer Wellness-Samstag mit vielem Wissen, Tipps & Tricks zur Naturkosmetikherstellung und selbst gemachten Produkten!

…hausgemachter Luxus!
Impressionen zum Workshop:


 


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.