• FÜR LEIB’ UND SEEL’

EING’FANGEN

PFLANZENHYDROLATE UND ÄTHERISCHE ÖLE SELBST DESTILLIEREN

Pflanzen bieten eine wundervolle Möglichkeit, ihre Wirkstoffe in unserer Naturkosmetik, beim Seifen sieden als auch in der Aroma-Küche und -Therapie zu nutzen.

Wir destillieren mittels einer Kupferdestille und gewinnen daraus Hydrolate und (je nach Pflanze) ätherische Öle.

Hydrolate sind liebevoll genannt „die kleinen Schwestern der ätherischen Öle“.  Diese Pflanzenwässer sind die wasserlöslichen Bestandteile der jeweiligen Pflanze mit noch Spuren des äth. Öls, weshalb sie angenehm duften.
Ätherische Öle hingegen sind alle fettlöslichen, leicht flüchtigen aus einer Pflanze stammenden Duftstoffe.

Erleben Sie das entspannende Erlebnis selbst zu destillieren. Tauchen Sie ein in die Duftwelt unserer Pflanzen und erfahren Sie mehr zur Wirkung der destillierten Pflanze.

EIN „DUFTENDES“ ERLEBNIS!

Zeitraum:Februar – Dezember
Treffpunkt: Bruckmayrgut z’Polsing – im Gwölb

RAUSG’HOLT

FRISCHKRÄUTERKOSMETIK & PFLANZENAUSZÜGE SELBST HERSTELLEN

Die vielen pflanzlichen Inhaltstoffe einer Pflanze „rausholen“ und konservieren ist nicht schwierig. Sie können uns in unserer Hausapotheke sehr nützlich sein.

Lernen Sie Wissenswertes sowie die verschiedenen Herstellungsmöglichkeiten von Ölauszügen und Tinkturen, welche Öle geeignet sind, welcher Alkohol für Tinkturen eingesetzt wird, wie die Pflanzen vorbereitet und verwendet werden.

Die fertigen Ölauszüge und Tinkturen können dann zB. zu Salben und Balsamen weiter verarbeitet werden.

DAS BESTE HERAUSHOLEN!

Zeitraum:März – Oktober
Treffpunkt: Bruckmayrgut z’Polsing – im Gwölb

ANG’RÜHRT

NATURKOSMETIK SELBST GEMACHT

Sie kennen sich selbst am besten – daher ist es sinnvoll (und auch sinnlich) die eigenen, individuellen Pflegeprodukte zu rühren und zu mischen.

Rose und Lavendel finden sich nahezu überall in unseren Gärten. Schafgarbe, Kamille, Birke, Königskerze und Rotklee wachsen vor unserer Haustüre. Diese und viele andere Pflanzen sind auf Grund ihrer hautpflegenden Inhaltsstoffe in Verbindung mit wertvollen Ölen, Wachsen und Buttern sehr gut zur Herstellung von Naturkosmetik geeignet.

Erfahren Sie mehr darüber, wie sie mit leicht erhältlichen, natürlichen Roh­stoffen und Pflanzen Ihre individuellen Pflegeprodukte herstellen können.

HAUSGEMACHTER LUXUS

Zeitraum:ganzjährig
Treffpunkt: Bruckmayrgut z’Polsing – im Gwölb

EING’SEIFT

DUFTENDE & PFLEGENDE NATURSEIFEN

… an meine Haut lasse ich nur Wasser und: … meine selbstgemachte Natur­seife!

Wollten Sie immer schon wissen, wie man feine Seifen macht? Eine cremige, luxuriöse Milchseife. Für Puristen die reine Olivenseife, eine Küchenseife für Hobbyköche, eine Gärtner­seife nach getaner Gartenarbeit mit „Rubbeleffekt“, „Männerseife“ oder
Seifenbälle. Bestimmen Sie selbst, welche Inhaltsstoffe und Ingredienzien Ihre selbstgemachte Naturseife beinhalten soll – kein Mutmaßen mehr „was ist das was da drin ist?“ Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt wenn’s um das Dekorative geht. Es gibt schier unendliche Möglichkeiten, Seifen zu gestalten.

In meinen Seifensieder-Workshops vermittle ich die wichtigen Grundkenntnisse dieses uralten Handwerks. Sie erlernen in kleiner Runde die Naturseifenherstellung nach dem Kaltverfahren mit vielen Tipps und Tricks und die Beantwortung von Fragen wie: Wie kommt der Schaum in die Seife? Welche Seife für welchen Hauttyp? Schnell werden Sie mit dem „Seifensieder-Virus“ infiziert sein.

SEIFE IST NICHT NUR ZUM HÄNDE WASCHEN DA!

Zeitraum:ganzjährig
Treffpunkt: Bruckmayrgut z’Polsing – im Gwölb
Mitzubringen:Zeit, Geduld und Bedacht – Seife sieden braucht Muße!